Patriotismus ? Ok, aber bitte nur alle 4 Jahre…

WM 2018 - die Mannschaft


+++ Alle Turniere wieder +++

Liebe Freunde,

ich weiß ja nicht, wie es Ihnen in diesen Tagen geht, aber in Zeiten einer WM- oder EM-Endrunde fällt mir Eines in schöner Regelmäßigkeit immer wieder auf.

Rechtzeitig vor Beginn eines Turniers, an dem “die Mannschaft” teilnimmt, werden Häuser und Autos mit Fähnchen und Fahnen in den Landesfarben Schwarz, Rot und Gold verschönert und beflaggt.

Es drängt sich förmlich der Eindruck auf, als würden die Deutschen zu diesen Tagen Ihre Liebe zu Deutschland erkennen und auch deutlich sichtbar nach Außen zeigen wollen. Doch warum nur zu Zeiten einer WM oder EM?

Ist Patriotismus ein zeitlich befristetes Gefühl für 4 Wochen ?

Oder ist Patriotismus nicht vielmehr ein dauerhaftes Gefühl, eine stetige Verbundenheit zu seinem Heimatland ?

Darf man Patriotimus in Deutschland nur demonstrieren zu einer EM oder WM ? Ich sage dazu: NEIN !

Vorab aber ein paar Worte an die #Deutschlandabschaffer und #Deutschlandhasser. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass euch Sprüche wie “Deutschland, du mieses Stück Scheiße”, “Deutschland verrecke” besonders gut gefallen, daß nationale Verbundenheit, das Singen der Nationalhymne oder das Zeigen der Nationalflagge Brechreize in euch auslösen mögen, aber wißt ihr was: Ist mir vollkommen egal. Denn Patriotismus ist nicht gleichzusetzen mit Nationalismus (den ich im Übrigen strikt ablehne).

Ich bin stolz, in diesem Land zu leben. Schiller, Goethe, Bach, Tucholsky, Benz, Zuse, Röntgen und noch etliche viele mehr – ich bin stolz auf die geistigen und technischen Errungenschaften, die die Deutschen hervorgebracht haben. 

Ich bin stolz auf die Nachkriegsgeneration, die aus einem Land, welches in Schutt und Asche am Boden darniederlag, durch Fleiß, Leistungswillen und Disziplin, den Wohlstand erarbeiteten, von dessen sozialstaatlichen Wohltaten so (zu) viele Menschen noch immer (zu Recht & Unrecht) profitieren.

Ich bin stolz auf das geistige Erbe meiner Vorfahren, die mir im Rahmen der Erziehung über Generationen eine Vielzahl sogenannter “preußischen Tugenden” mit auf meinen Lebensweg gaben, wie z.B. Ordnungssinn, Gewissenhaftigkeit, Pflichtbewusstsein, Pünktlichkeit, Redlichkeit, Ehrlichkeit und viele weitere positive Eigenschaften.

Ach ja….noch eine Anmerkung zur Betroffenheit in Person, Namens Claudia Roth

Sie wissen nicht, wer das ist ? Das ist die Bundestagsvizepräsidentin, die meinte: “Schwarz-Rot-Gold muss nicht sein.” und die ebenfalls der Meinung sei, es würde uns Deutschen gut zu Gesicht stehen, Zurückhaltung zu üben im Hinblick auf “nationale Selbstbeweihräucherung“.

Ihnen rufe ich zu: Nicht wir Deutschen sind es, die Zurückhaltung üben sollten. Sie sollten es tun – und zwar zigtausendfach – beim monatlichen Empfang deutschen Steuergeldes, welches Sie von den Menschen in Deutschland erhalten, die Steuern zahlen, um Sie zu alimentieren.

Gehen Sie endlich in den nicht verdienten Ruhestand und bewahren Sie uns vor Ihren weiteren geistigen Ergüssen.

So und nun…..unsere Nationalhymne:

Aufstehen, mitsingen, stolz sein dürfen.

Deutschland ist schön.

#Nationalhymne #Özil #Gündogan #dieMannschaft #WM2018 #fragwaldheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.